Setze im folgenden gedicht die wörter in die lücken ein, die nach der alten rechtschreibung gross geschrieben werden müssten. Auch nach der reformierten rechtschreibung 2020 kann man am gedichtanfang gross schreiben.

Ein gedicht von Christian Morgenstern:

  Blätterwald

Der herbstwald raschelt um mich her.
Ein unabsehbar blättermeer

Entperlt dem netz der zweige.

Du aber, dessen schweres herz

Mitklagen will den grossen schmerz:

Sei stark, sei stark und schweige!

Du lerne lächeln, wenn das laub

Dem leichteren wind ein leichter raub

Hinabschwankt und verschwindet.
Du weisst, dass just vergänglichkeit

Das schwert, womit der geist der zeit


Sich selber überwindet.

rechtschreibreform.levrai.de